Da der Unimog, vor allem der 406er, mittlerweile von vielen Menschen auch als Freizeitfahrzeug benutzt wird, gibt es überall in Deutschland Treffen von Besitzern des Allroundfahrzeugs. Die größte Vereinigung ist der Unimog Club Gaggenau, der weltweit über 6300 Mitglieder in über 35 Ländern hat, Die Wahl des Ortes kommt nicht von ungefähr: Hier in Gaggenau wurde der Unimog jahrzehntelang gebaut. Der Club ist heute über 20 Jahre alt. Zur Gründung kam damals eigens ein Vertreter von Mercedes- Benz, der für die Unimog-Sparte zuständig war und selbst ein Modell zu Hause hatte. Der Verein hatte eigentlich vor, nur regional tätig zu sein, aber die Nachfrage kam aus vielen Regionen und bald aus der ganzen Welt.

Zuvor hatte es bereits eine Vereinigung gegeben, den Unimog-Veteranen-Club (UVC). Er wurde am 9. Mai 1985 gegründet und ist damit der älteste Club in Deutschland. Viele der Gaggenauer Unimogler haben sich bei den Treffen des UVC kennengelernt. Er hat als Logo den roten Ochsenkopf, das ursprüngliche Emblem des Unimogs bis in die 50er Jahre.

Beide Vereine stehen allen Interessierten offen, die sich mit dem Unimog beschäftigen und Spaß daran haben. Man muss ausdrücklich kein Besitzer sein, sondern lediglich Enthusiasmus mitbringen. Beide Vereine sind sich auch freundschaftlich verbunden. Der UVC hat mittlerweile einen Fokus auf die älteren und historischen Modelle während der UCG sich um moderne und schwere Geräte kümmert.

Ganz oben im Terminkalender stehen immer die Sommertreffen der Vereine. Hier kommen alljährlich hunderte von Mitgliedern und Interessierten. Bei den Treffen werden natürlich eine Menge Unimog-Modelle in verschiedenen Baureihen ausgestellt. Es gibt liebevoll restaurierte Modelle und auch solche, die etwas aufgepimpt wurden und eher aussehen wir Monstertrucks.

Neben den Treffen veranstalten die Vereine aber auch Vortragsreihen, treffen sich zum gemeinsamen Basteln an den Trucks. Gerade der UCG hat viele Regionalvereine, die sehr aktiv sind, sich auch gegenseitig besuchen oder Sternfahrten organisieren.